Kommentar abgeben zum Artikel:
SPD Mölln wählt Matthias Esche zum neuen Vorsitzenden
Herausgeber: SPD-Mölln am: 20.11.2017, 18:03 Uhr

Am 17. November wählte die Jahreshauptversammlung der Möllner SPD den promovierten Historiker Matthias Esche zum neuen Vorsitzenden. SPD-Landtagsabgeordnete  Kathrin Wagner-Bockey berichtete aus dem Landtag.



SPD-Landtagsabgeordnete  Kathrin Wagner-Bockey berichtete aus dem Landtag.



Anlässlich der Jahreshauptversammlung im Möllner Quellenhof mussten die Möllner SPD-Mitglieder einen neuen Vorstand wählen. Der bisherige Vorsitzende Rolf Fliegner trat aus persönlichen Gründen nicht mehr an.



Rolf Fliegner wies in seinem Rechenschaftsbericht unter anderem darauf hin, dass die SPD während seiner Amtszeit Erfolge und auch Niederlagen hinzunehmen hatte. So war die Wahl des Bürgermeisters in Mölln ein großer Erfolg der SPD und des sozialdemokratischen Kandidaten Jan Wiegels. Dagegen stehen  zwei empfindliche Niederlagen bei Landtags- und Bundestagswahl.



Zum neuen Vorsitzenden wurde  Dr. Matthias Esche gewählt. Esche hat bis 2014 bei der Firma Bavaria Film in München als Geschäftsführer gearbeitet. Er ist verheiratet und Vater von 3 Kindern. Esche war in den 80er und 90erJahren bereits Kreisvorsitzender der SPD und Kreistagsabgeordneter für den Kreis Herzogtum Lauenburg. Auch im Stiftungsrat der Stiftung des Herzogtums Lauenburg war er. Heute ist er Mitglied des Vorstands dieser Stiftung.   Seine beiden Stellvertreter bei der Möllner SPD sind Hans-Joachim Grätsch und Ulrich Wosslick. Grätsch ist in Mölln als ehemaliger Geschäftsführer der Lebenshilfe bekannt. Wosslick ist Postbeamter a.D.



Weitere Mitglieder des neuen Vorstandes der SPD sind Ulrich Ahrens, Elke Heitmann, Gisela Hillmann, Niklas Gaidetzka, Dieter Müller und Susanne Tegt-Steigmeier. Den Vorstand komplett macht Christian Bendig als Kassierer.



Als erste Amtshandlung würdigte Esche ausführlich den scheidenden Vorsitzenden Rolf Fliegner, der seit den 50er-Jahren eine ganze Reihe von Verdiensten für die SPD,  vor allem in Hamburg, aber auch in Mölln aufzuweisen habe und nun aus Altersgründen nicht mehr kandidieren wollte.



Kathrin Wagner-Bockey aus Geesthacht berichtete in der Versammlung über die Arbeit der sozialdemokratischen Landtagsfraktion. Im Mittelpunkt ihrer Ausführungen standen die Themen Steuergerechtigkeit, Landwirtschaft und Verkehrspolitik. Eine intensive Diskussion führte die Versammlung über die von Kathrin Wagner-Bockey angesprochene Problematik Kita-Gebühren. Hier sei es sozialdemokratisches Ziel eine Beitragsfreiheit zu erreichen. Von den zahlreich anwesenden Möllner Kommunalpolitikern wurde in diesem Zusammenhang darauf verwiesen, dass Beitragsfreiheit aber nicht zum Qualitätsverlust bei der Arbeit der Kitas führen dürfe und die finanziellen Möglichkeiten und Belastungen bei den Kommunen zu berücksichtigen seien.



In seinem Schlusswort verwies der neue Vorsitzende der Möllner SPD auf die Kommunalwahlen im Jahre 2018. Esche kündigte an, dass der neue Vorstand kurzfristig eine weitere Mitgliederversammlung einberufen werde, um die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Mölln aufzustellen.


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!



Mitglied werden
Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Jusos
SPD